Eishockey
Unsere Sponsoren:
Nächstes Spiel

Nature Boyz vs ESV Buchloe

Eisstadion Peißenberg

TSV Trostberg vs Nature Boyz

vs

Zusammenfassung

Nature Boyz kehren mit 3 Punkten zurück
Reise nach Trostberg war erfolgreich

Die Vorzeichen am Sonntag für das Spiel beim TSV Trostberg schienen angesichts des Kaders, 15 Feldspieler und nur 1 Towart nicht gut zu sein. Die Mannschaft zeigte jedoch Geschlossenheit gepaart mit Kampfgeist und besiegten deshalb die Chiefs verdient mit 3:6 (0:2, 2:1, 1:3).

Anfang der Partie spielte das Wetter in der Freiluftarena mit, es hatte 0 Grad, und es blieb niederschlagsfrei. Bei den Gastgebern konnte der Zuschauer erkennen, dass die Nerven ob ihrer Tabellensituation nicht die besten sind, die Angriffsaktionen wirkten nicht zwingend. Mathias Zink hatte öfters die Möglichkeit, sich auszuzeichnen. Die Forster verlegten sich auf Konter und wurden bereits in der 5. Spielminute belohnt. Bastian Grundner erzielte seinen 1. von 3 Treffern an diesem Tag. Er konnte auf Zuspiel von Albert Neuner und Markus Schneider abschließen. Die Gastgeber versuchten ihr Glück immer wieder, noch Mathias Zink hielt seinen Kasten sauber. Wieder war es Bastian Grundner, der in der 12. Minute auf 0:2 erhöhte, diesmal in Überzahl auf Zuspiel von Florian Deibler und wiederum Markus Schneider. Mit diesem Zwischenstand ging es zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel blieb Manfred Guggemos in der Kabine, da er sich eine Zerrung zuzog. Die Chiefs erhöhten den Druck, die Mannen um Trainer Sepp Bachmeier konnten die Stürmer jedoch erfolgreich am Toreschießen hindern. Auch war wieder Mathias Zink zur Stelle, wenn es brenzlig wurde. Ihm stand auch das Glück des Tüchtigen zur Seite. Mitte des zweiten Drittels wurden zwei Forster auf die Strafbank geschickt. Der Vorteil der Heimmannschaft verpuffte schlagartig, als sich nämlich Manuel Weninger die Scheibe eroberte und per Alleingang zum 0:3 erhöhte. Es war die 29. Spielminute angebrochen. Die Aktionen der Chiefs wurden jetzt noch wütender, Forst nahm sich wie so oft in den vergangenen Spielen eine kurze Auszeit, die innerhalb von 2 Minuten von der Heimmannschaft zum 2:3-Pausenstand bestraft wurde. Zweimal waren sie per Distanzschuss in der 36. und 37. Spielminute durch Nico Roßmanith und Philip Berger erfolgreich.

Zu Beginn des spannenden letzten Drittels begann es stark zu schneien. Die Gäste aus dem Oberland agierten ob der Situation jetzt wieder konzentrierter, die Gastgeber brachten ein wenig Hektik ins Spiel. Die Angriffe liefen auf beide Torleute, jedoch ohne zählbarem. In der 54. Spielminute nahm sich Manuel Weninger die Scheibe, spazierte durch die Abwehr der Chiefs und verlud Torhüter Johannes Käsmeier. Zu aller Überraschung traf Weninger jedoch lediglich die Latte, er brach seinen Jubel ab, nahm diese nochmals auf und schoß aufs Tor. Käsmeier half tatkräftig mit, und beförderte die Scheibe zum 2:4 über die Linie. In der 57. Spielminute das Premierentor für Florian Deibler, der auf Zuspiel von Manuel Weninger auf 2:5 abstauben konnte. Die Freude über diese Führung ließ die Nature Boyz kurz unkonzentriert agieren, denn in Unterzahl schlug der unauffällige Konti Petr Binias per Alleingang zum 3:5 zu. Den Schlußpunkt jedoch setzte 50 Sekunden vor Schluß der Dreifachtorschütze Bastian Grundner, der auf Zuspiel von Albert Neuner und Markus Schneider zum 3:6-Endstand einschoß.

Der Jubel des mitgereisten Fanclubs kannte keine Grenzen mehr. Dazu passt ein Gespräch zwischen unserem Präsidenten Lorenz Barfüßer und eines sehr jungen Fans aus Trostberg: Barfüßer in der Drittelpause: „Laßt uns doch gewinnen, ihr habt doch mehr Punkte“. Daraufhin der junge Fan: „Das ist ungerecht, die sind zu viert und sind lauter als unsere 280 Zuschauer“! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Statistik:

0:1 (04:49) Grundner (Neuner, Schneider)
0:2 (11:45) Grundner (Deibler, Schneider) 5 – 4
0:3 (28:10) Weninger 3 – 5
1:3 (35:59) Roßmanith (Reznicek, Grapentine)
2:3 (36:44) Berger (Feldner S., Feldner L.)
2:4 (53:01) Weninger
2:5 (57:00) Deibler (Weninger)
3:5 (57:39) Binias (Feldner S.)
3:6 (59:10) Grundner (Neuner, Schneider)

Strafzeiten:

TSV Trostberg 18 Min. + 10 Min. + 20 Min. (Feldner L.)
SC Forst 18 Min.
Zuschauer: 280

 

Details

Datum Zeit League Saison
26. November 2017 17:30 Landesliga Senioren HR Saison 2017/2018

Austragungsort

Eisstadion Trostberg
Schwimmbadstraße 1, 83308 Trostberg, Deutschland

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdTSpielausgang
TSV Trostberg0213Verloren
Nature Boyz2136Gewonnen

TSV Trostberg

Position G A H SOG PIM SA GA SV
 000048000

Nature Boyz

# Spieler Position G A H SOG PIM SA GA SV
5Ebentheuer Daniel3 - Sturm00002000
7Guggemos Manfred2 - Verteidigung00000000
8Zinner Ron2 - Verteidigung00002000
9Neuner Albert3 - Sturm02000000
11Grundner Bastian3 - Sturm30004000
15Deibler Florian2 - Verteidigung11002000
19Karg Matteo2 - Verteidigung00000000
23Krönauer Andreas2 - Verteidigung00002000
33Weninger Manuel3 - Sturm21002000
69Zeitler Benedikt3 - Sturm00000000
77Burger Martin2 - Verteidigung00004000
80Gangemi Roberto3 - Sturm00000000
82Reil Matthias3 - Sturm00000000
87Schneider Markus3 - Sturm03000000
91Neumaier Markus2 - Verteidigung00000000
96Zink Mathias1 - Torhüter00000000
 Gesamt 670018000
Sponsoring
https://sportwetten.spiegel.de/ vergleicht die besten Wettanbieter und Bonus Angebote im Netz. Wer ist der beste Buchmacher? Wo gibt es den größten Wettbonus? Wo kann ich ohne Einzahlung spielen? Hier findest du detaillierte Anfragen auf diese Fragen.

Alle Wettfreunde, die gerne auch mal von unterwegs aus via Smartphone oder Tablet ihre Tipps platzieren, können sich auf dem Vergleichsportal https://www.wett-apps.com/ über die besten Sportwetten Apps am Markt informieren. Hier gibt’s mehr als 35 verschiedene Wett Apps im ausführlichen Test!