EV Bad Wörishofen vs Nature Boyz

vs

Zusammenfassung

Nature Boyz haben sich gut verkauft
Trotzdem Niederlage in Bad Wörishofen

Nachdem das Spiel am Freitag gegen den SC Reichersbeuern verschoben werden mußte, stand am Sonntag das Rückspiel gegen die Wölfe aus Bad Wörishofen auf dem Terminkalender. Wie schon in den Spielen zuvor stand Trainer Armin Dallmayr nur ein dezimierter Kader zur Verfügung. Trotzdem schlug sich die Truppe ziemlich gut und unterlag lediglich mit 4:2 (0:0, 3:0, 1:2) Toren.

Das Spiel begann wie erwartet in einem nicht so hohen Tempo, denn die Gäste wußten, dass sie mit ihren Kräften haushalten müssen. Den Gastgebern, die mit voller Besetzung antraten, sah man es an, dass sie sichtlich nervös waren, und so verlief auch deren Spiel. Es wollte kein Spielfluß aufkommen, sie verzettelten sich überwiegend in Einzelaktionen. Die Forster konnten ihre Gegner überwiegend vom eigenen Tor fernhalten. So war es nicht verwunderlich, dass in diesem Spielabschnitt keine Torerfolge erzielt wurden.

Im Mittelabschnitt gingen die Wölfe etwas konzentrierter zu Werke, das nötige Glück bei Torschuß half ihnen, eine 3:0-Führung herauszuspielen. In der 26. und 28. Minute der 2:0-Zwischenstand, kurz vor Ende des Drittels, die vermeindliche Vorentscheidung durch den 3. Treffer der Wölfe. Die Gäste ihrerseits mußten sich zwangsweise auf einige Konter verlassen, die jedoch keinen Treffer erbrachten.

Wer dachte, die Nature Boyz würden sich jetzt ergeben, sah sich getäuscht. Marco Mooslechner verkürzte in der 42. Spielminute auf 3:1. Dieser Treffer gab den Nature Boyz nochmals Auftrieb, sie spielten jetzt etwas offensiver. Leider hatten sie in der 45. Minute extremes Pech, als der Pfosten für den schon geschlagenen Torhüter rettete. Statt dem 3:2 fiel im Gegenzug der 4. Treffer für die Wölfe zum 4:1 Zwischenstand. Diese Führung brachte wenig Sicherheit ins Spiel der Gastgeber, vielmehr zeigten sie sich immer noch äußerst nervös. Die Gäste belohnten sich für ihr Engagement in der 55. Minute, als Sebastian Sutter seinen ersten Punktspieltreffer für die Natue Boyz erzielte, es stand 4:2. Die Gäste setzten nun alles auf eine Karte und drängten die Gastgeber in deren Verteidigungsdrittel. Es ergaben sich jetzt einige hochkarätige Chancen, doch der Wölfetorhüter zeigte sich gut disponiert. In der letzten Minute verließ Andreas Scholz für einen weiteren Feldspieler das Eis, doch leider war diese Maßnahme nicht erfolgreich. Bezeichnend für die Hausherren, die letzte Aktion war ein kläglicher Versuch, das leere Tor der Forster unbedrängt aus ca. 5 Metern zu treffen.

Alle Spieler haben alles gegeben, doch die Kräfte schwanden, wie schon in den Spielen zuvor. Leider waren von den angetretenen Spielern einige angeschlagen. Aufgrund dieser widrigen Umstände ist diese Niederlage zwar ärgerlich, zeigt aber die Moral innerhalb der Mannschaft.

Statistik:

1:0 (25:19) Telesz
2:0 (27:53) Schmidt (Bittner, Staib)
3:0 (39:20) Schmidt (Schönberger E., Gutsche) 5 – 4
3:1 (41:12) Mooslechner (Kraus, Anderl)
4:1 (45:02) Heckelsmüller (Horky, Telesz)
4:2 (54:20) Sutter (Rohrbach)

Strafzeiten:

Wölfe Wörishofen 10 Min.
Nature Boyz 16 Min.

Zuschauer: 21

Details

Datum Zeit League Saison
21. November 2021 17:00 Landesliga Senioren HR Saison 2021/2022

Austragungsort

Arena Bad Wörishofen
Stadionring 1, 86825 Bad Wörishofen, Deutschland

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdTSpielausgang
EV Bad Wörishofen0314Gewonnen
Nature Boyz0022Verloren

EV Bad Wörishofen

Position G A H SOG PIM SA GA SV
 460010020

Nature Boyz

# Spieler Position G A H SOG PIM SA GA SV
7Guggemos Manfred2 - Verteidigung00002000
9Rohrbach Maximilian2 - Verteidigung01000000
15Dietz Tobias2 - Verteidigung00002000
17Mooslechner Marco3 - Sturm10000000
20Anderl Daniel3 - Sturm01000000
21Sutter Sebastian3 - Sturm10000000
23Krönauer Andreas3 - Sturm00004000
29Scholz Andreas1 - Torhüter00000040
33Weninger Manuel3 - Sturm00000000
41Stadler Fabian2 - Verteidigung00000000
57Deibler Florian2 - Verteidigung00000000
73Kraus Julian3 - Sturm01004000
93Gangemi Roberto3 - Sturm00000000
97Ambos Johannes3 - Sturm00002000
98Mühlegger Marco3 - Sturm00002000
 Gesamt 230016040

Präsident: Lorenz Barfüsser
Mannschaftsführer: Werner Schilcher
Mannschaftsbetreuer: Maciek Grundner
Coach: Armin Dallmayr